Jonglierconventions

Eine Jonglierconvention ist die beste Gelegenheit mit anderen Jongleuren in Kontakt zu kommen, befreundete Jongleure wiederzusehen, über andere Jongleure zu staunen,  von anderen Jongleuren zu lernen oder auch nur rund um die Uhr selbst zu trainieren.


Begriffsklärung


Im Vergleich zu einem Jongliertreff, bei dem sich lokale Jongleure wöchentlich treffen, findet eine Jonglierconvention in der Regel am Wochenende statt (manchmal auch mit Verlängerungstagen) und wird von der Jongliergruppe der jeweiligen Stadt zum Beispiel einmal jährlich oder alle zwei Jahre organisiert. Da es sehr viele Jongliergruppen in Deutschland gibt, finden in der Regel mehrere Jonglierconventions pro Monat statt, zu der Teilnehmer aus ganz Deutschland, und zum Teil angrenzenden Ländern, anreisen.

Zudem gibt es einmal jährlich eine Europäische Jonglierconvention mit Teilnehmern aus der ganzen Welt, die in der Regel im Sommer stattfindet und 8-10 Tage dauert. Sie wird von einem Team eines bestimmten Landes und vielen freiwilligen Helfern im Auftrag der European Juggling Association (EJA) organisiert wird. Welches Land den Zuschlag erhält, die Convention in 3 Jahren zu organisieren, wird auf jeder Europäischen Jonglierconvention neu bei der EJA-Vollversammlung gewählt.


Typisches Programm


So vielfältig Jongleure sind, so vielfältig ist auch die Art der Gestaltung einer Convention. Der organisierte Rahmen reicht von „Not-Conventions“, bei denen fast nichts außer einer Halle organisiert ist, bis hin zu Conventions, bei denen alles perfekt durchgeplant wurde. Die Ehrenamtlichkeit und gegenseitiges Helfen in der Community steht dabei immer im Vordergrund - es gibt in der Regel keine bezahlten Kräfte.

Sehr häufig sind folgende Elemente bei einer regionalen Jonglierconvention zu finden:

  • Voll- oder Teilverpflegung
  • Übernachtungsmöglichkeit (meist in Turnhallen oder Klassenzimmern)
  • Open Stage (interne Show zum Ausprobieren neuer Nummern)
  • Galashow / Public Show (oftmals öffentlich für die Bürger der Region)
  • Renegade („Show“ mit Spontanbeiträgen, meist mitten in der Nacht und open end)
  • Workshops von Jongleuren für Jongleure
  • Turniere/Wettbewerbe (zum Beispiel Combat, Volleyclub)
  • Jonglierspiele (lustige Spiele für alle, die sich irgendwer ausgedacht hat)
  • Firespace (Möglichkeit für Feuerjonglage und Fire Dancing am Abend)
  • Parade (Jonglierzug durch die Stadt)


Teilnehmerzahlen


Bei deutschen Jonglierconventions kommen je nach Location und Bekanntheitsgrad etwa 100 bis 800 Jongleure zusammen. Bei europäischen Jonglierconventions sind es etwa 1000 bis 8000 Jongleure.


Links


Eine Liste der deutschen Jonglierconventions 2015 finden Sie auf der Website Jonglieren lernen.


VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
Jonglierconventions, 10.0 out of 10 based on 1 rating

Suchen Sie etwas?

Für eine Suche bitte das Feld unten benutzen

Immer noch nicht gefunden, was Sie gesucht haben? Hinterlassen Sie einen Kommentar bei einem Blogbeitrag oder noch besser kontaktieren Sie uns per E-Mail. Wir nehmen uns der Sache dann an!

Besucht unsere Freunde und andere Webseiten!

Sehr zu empfehlen ...